deutsch english

Emil Preetorius

Emil Preetorius

Mainz 1883 -
München 1973


Der Bühnenbildner Emil Preetorius wird am 21. Juni 1883 in Mainz geboren, er gilt als einer der bedeutendsten Bühnenkünstler der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Der junge Emil Preetorius studiert erfolgreich Rechtswissenschaften und Kunstgeschichte in Gießen. Im Jahr 1909 in München gründet Emil Preetorius gemeinsam mit Paul Renner die Schule für Illustrationen und Buchgewerbe.
Preetorius wird im Jahr 1928 zum Professor an der Hochschule für Bildende Künste in München berufen. Für die 1932 stattfindenden Bayreuther Festspiele erhält Emil Preetorius den Auftrag, als szenischer Leiter die Verantwortung zu übernehmen. So gehören Emil Preetorius Bühnenbilder in den dreißiger Jahren, wie z.B. der Walküren-Felsen im Ring des Nibelungen, zu den bedeutendsten und prägenden Darstellungen der Werke Richard Wagners.
Emil Preetorius ist in der Zeit von 1953 bis 1968 als amtierender Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste in München tätig. Am 27. Januar 1973 verstirbt Emil Preetorius in München.

Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN
Emil Preetorius - Die chinesische Kunst
Emil Preetorius
"Die chinesische Kunst"
350 €
Detailansicht

Jean-Gabriel Daragnès - La Gloire de don Ramire. 1934
Jean-Gabriel Daragnès
"La Gloire de don Ramire. 1934"
6.000 €
Detailansicht


Bruckmann
"Omaggio a Michelangelo"
3.500 €
Detailansicht

Ludwig Meidner - Septemberschrei
Ludwig Meidner
"Septemberschrei"
2.000 €
Detailansicht

 Bremer Presse - Cajus Cornelius Tacitus, Cornelii Taciti De situ moribus
Bremer Presse
"Cajus Cornelius Tacitus, Cornelii Taciti De situ moribus"
1.500 €
Detailansicht

Gaston Barret - Le Roman de Renart. 1970
Gaston Barret
"Le Roman de Renart. 1970"
1.500 €
Detailansicht


Wolfgang Tiessen
"Sammlung Edition Tiessen. Ca. 75 Werke"
1.200 €
Detailansicht

  - Jahrbuch der jungen Kunst

"Jahrbuch der jungen Kunst"
1.000 €
Detailansicht